Home

Umgebung, Landschaft und Wandern an der Costa Blanca

Ihr Ferienhaus mit Meerblick Casa Annette steht auf dem Cumbre del Sol (Hügel der Sonne). Die Klippenlandschaft des „Cumbre del Sol“ ist ideal zum Schlendern und Wandern und bietet einen außergewöhnlichen Panoramablick über das Festland und über das das Meer, bei bestimmten Wetterlagen sogar bis nach Ibiza. Der Ort Benitachell ist ca. 1 Km vom Ferienhaus entfernt. Im Ort selbst finden sie einen Supermarkt und  kleine Geschäfte, Cafés, Gaststätten, Friseure, Post, Banken uvm.

Unser Ferienhaus bei Benitachell ist nur ca. 2,5 km vom Naturstrand Moraig entfernt. Mit dem PKW sind sie in ca. 5 Minuten am Traumstrand. Wenn sie laufen wollen, planen sie bitte ca. 30 – 40 Minuten ein. bis zum Naturstrand ist der Weg dorthin jedoch kürzer, da man verschiedene Abkürzungen nutzen kann.

Auf dem Cumbre del Sol befindet sich in 1,1 km Entfernung ebenfalls ein Supermarkt eine Apotheke und das Restaurante „La Cumbre“ mit einem wunderschönen großen Pool mit Planschbecken.

Vom Naturstrand Moraig starten sehr schöne aber anspruchsvolle Wanderwege(pdf-Datei) in die reizvolle Landschaft.

Bei einer Fahrt ins Landesinnere finden sie eine sehr abwechslungsreiche Landschaft mit Bergen und Tälern, weitreichende Obst-und Olivenplantagen. Überall finden sie dort Weinberge und Mandelbäume. Bewundern sie in den Bergen die reichhaltige Pflanzenwelt. Palmen und Bäume, Sträucher und Blumen säumen den Straßenrand und wachsen oft an abenteuerlichen Stellen aus Felsspalten und Felsüberhängen.

Nicht weit vom ihrem Ferienhaus entfernt liegen die gemütlichen Städtchen Moraira, Javea oder Altea… Jedes Städtchen hat seinen eigenen Charme und sollte von ihnen selbst erkundet werden. Wer’s laut und schrill mag ist in Benidorm genau richtig, denn dort gibt es neben Disco, Vergnügungsparks alles was man sich sonst noch so vorstellt.

Für Taucher ist die Küsteregion der Costa Blanca ebenfalls ideal und wird auch gern von Liebhabern der Unterwasserwelten  genutzt. Eine wunderschöne Grotte zum TauchenTauchgrotte am Naturstrand von Moraig wartet mit einer mystischen Geschichte am Naturstrand von Moraig auf eine Entdeckung.

In der Nähe befinden sich auch Golfplätze. Der nächstliegende Golfclub  befindet sich in Richtung Javea.

Sie sollten es auch nicht verpassen, die in näherer Umgebung befindlichen Caps, wie Cabo de la Noa u.a. zu besuchen und die herrliche Aussicht von dort zu genießen.

Wandern an der Costa Blanca und in der Provinz Alicante

 

Das Ferienhaus wie der nahe gelegene Ort Benitachell befinden sich im Landkreis Marina Alta, der wiederum Teil der Provinz Alicante in der Region Valencia ist. Naturfreunde und Wanderliebhaber erwarten somit attraktive Ausflugsmöglichkeiten und Wanderrouten.

 Die Comarca Marina Alta liegt im nördlichen Teil der Provinz Alicante an der malerischen Costa Blanca, die mit ihren herrlichen Sandstränden, markanten Felsklippen wie denen des Cabo de San Antonio und des Cabo de la Nao sowie mit einer grünen Berg- und Hügellandschaft besticht.

So erhebt sich nahe der Städte Jávea und Dénia das Bergmassiv Mongó, das ebenso wie sein Umland unter Naturschutz steht. Diese vegetationsreiche und felsige Landschaft samt ihrer Sehenswürdigkeiten können Wanderer auf der Route PR V-152 am besten erkunden. Der sehr gut ausgeschilderte Wanderweg beginnt bei der Kapelle Pare Pere und führt unter anderem an der Höhle Cova de l'Aigua vorüber, die bereits während der Eiszeit bewohnt war und an deren Eingang eine römische Inschrift erhalten geblieben ist.

Ein weiteres interessantes Ausflugsziel stellt die Sierra de Bernia dar. Das bis zu 1.129 Meter hohe Kalksteinmassiv mit seiner abwechslungsreichen Landschaft kann zu Fuß von Cases de Bèrnia aus umrundet werden. Dabei passieren Wanderer u.a. die Ruinen vom Fort de Bèrnia sowie einen sehr schmalen und sehr langen Felsentunnel, in dem man sich teilweise nur auf allen Vieren fortbewegen kann an dessen Ausgang sie ein atemberaubender Ausblick über das Land und das tiefblaue Meer erwartet. Trittsicherheit ist im Übrigen angesichts der oft schmalen und steinigen Pfade eine wichtige Voraussetzung für die rund vierstündige Tour.

Von einer anderen Seite zeigt sich Mutter Natur schließlich im Naturpark Marjal de Pego-Oliva. Die Gegend rund zwischen den Städten Pego und Oliva wird von Dünen, Ackerfeldern, Flüssen, Wiesen und Moorlandschaften geprägt, in denen zahlreiche Vogelarten auf ihren Weg nach Süden halt machen. In dem geschützten Naturpark gibt es außerdem die Thermalquelle Font Salada, an der Wanderfreunde eine Rast einlegen und in einem Restaurant neue Kräfte sammeln können. Durch die Moor- und Sumpflandschaft führen leider keine Wanderwege, dafür können Interessierte das Gebiet auf den zahlreichen Wanderwegen erkunden.

Wer auf seinen Touren durch Alicante Naturgenuss und Kulturgenuss verbinden will, dem sei schließlich die Burgenroute von Vinalopó ans Herz gelegt. Das Gebiet beherbergt einerseits das malerische Vinalopó-Tal, andererseits einige mittelalterliche Städte und beschauliche Ortschaften, die neben sehenswerten Sakralbauten und Stadtpalästen eben auch beeindruckende Burganlagen präsentieren. Auf Ihrer Rundreise können Sie an folgenden Stationen maurische bzw. christliche Burgen und Festungen besichtigen, von denen sich viele in einem guten Zustand befinden, darunter Elda, Petrer, Sax, Salinas, Monóvar, Novelda, Aspe, Monforte del Cid, Agost, Castalla, Biar und Villena.

Weitere Informationen rund die Costa Blanca und über andere Küstenabschnitte Spaniens lesen Interessierte bei Urlaubsreise24
nach. (Dieser Artikel wurde uns freundlicherweise von Herrn Robert Richter von Urlaubsreise24 zur Verfügung gestellt)

Ihre Vermieterfamilie Thümmler

 

 Typische Bilder einer spanischen Calla Burgen und Schlösser an der Costa Blanca Aussichtspunkte am Meer Taucherparadies am Strand von Moraig!

 Weiterführende Links:             costa-info                avib                     benidorm-info